Aromapflege


Wie Aromapflege dich und dein Baby 

unterstützen kann: 


Es sind die Schätze unsere Natur, welche wir uns mit Bedacht für unsere Gesundheit zu Nutze machen können. 

Entspannung und Stressabbau: 

*Die sanften Düfte der ätherischen Öle wirken beruhigend auf den Geist und helfen dabei, Stress und Anspannung abzubauen, sowie Ängste und innere Unruhe auszugleichen. 
Dies kann gerade während der Kinderwunschzeit sowie der Schwangerschaft besonders wertvoll sein. 

Verbesserung der Schlafqualität: 

*Viele werdende Mütter leiden unter Schlafstörungen während der Schwangerschaft. Aber auch Babys können mit der Unterstützung der sanften Aromapflege besser zur Ruhe kommen. 

Linderung von körperlichen Beschwerden: 

* Eine Schwangerschaft kann mit verschiedenen Beschwerden einhergehen wie Übelkeit, Rückenschmerzen, Krampfadern, Kopfschmerzen, geschwollenen Beinen, Schwangerschaftsstreifen, Juckende Haut uvm.
Bestimmte ätherische Öle, Hydrolate oder fette Pflanzenöle können hier unterstützend wirken. 
* Babykoliken sowie Babybauchschmerzen können durch sanfte Aromamischungen gelindert werden. 

Unterstützung im Wochenbett: 

*Ausgewählte Hydrolate können im Wochenbett bei sehr vielen Beschwerden Abhilfe und Erleichterung schaffen. 
Sei es beim Dammriss, Hämorrhoiden, wunden Brustwarzen, zur Milchbildung beim Stillen oder Nachwehen. 


Geburtsbegleitung: 

Während der Geburt können ausgewählte ätherische Öle wunderbar unterstützend für die Wehentätigkeit sein. 
Zusammen mit deiner Hebamme können diese Aroma-Mischungen nicht nur wohltuend und wehenfördernd, sondern auch schmerzlindernd wirken. 
Ebenso wirken Düfte emotional ausgleichend und entspannend auf die Psyche. 


Föderung der emotionalen Balance: 

*Die Kinderwunschzeit, eine Schwangerschaft sowie die Zeit nach der Geburt können eine Achterbahn der Emotionen sein. 
Die Aromapflege, im speziellen die Düfte, können stimmungsaufhellend und ausgleichend wirken. Ein emotinales Gleichgewicht kann wieder hergestellt werden und eine wohltuende Stütze in diesen Zeiten sein! 

Verbindung mit deinem ungeborenem Baby: 

*Durch die ätherischen Öle kann auch eine tiefere Verbindung zu deinem ungeborenen Baby hergestellt werden.  Die Düfte öffnen dein Herz und sorgen für eine entspannte sowie harmonische Athmosphäre. Diese wirkt sich ebenso positiv auf dein Baby aus. 

Unterstützung und Stärkung des Immunsystems: 

* Ätherische Öle und fette Pflanzenöle können dabei helfen, unser Immunsystem zu stärken bzw. gesund zu bleiben.



ICH BERATE DICH GERNE! 


 

Achtung: Die Aromafachberatung dient dem Steigern des Wohlbefindens und erstetzt keinen Arzt, Psychologen und Therapeuten und es werden keine Krankheiten behandelt! 
Ich mache KEINE Heilungsversprechen und behandle auch KEINE Krankheiten! 




 






Gut zu wissen - good to know:

Was sind ätherische Öle?

Ein ätherisches Öl entsteht entweder durch Destillation mit Wasser oder Dampf, durch mechanisches Verarbeiten oder durch trockene Destillation, welches aus einem natürlichen Rohmaterial gewonnen wird. Anschließend an den Destillationsprozess wird das ätherische Öl von der wässrigen Phase (Hydrolat) durch physikalische Methoden getrennt.
Es sind flüssige Bestandteile duftender Pflanzen, die zwar als Öle eingestuft werden, jedoch eine völlig andere Konsistenz besitzen als gewöhnliche Pflanzenöle (zB.: Sonnenblumenöl)

Wie können ätherische Öle angewandt werden?

Ätherische Öle können über die Haut, die Atemwege, die Schleimhäute und den Verdauungstrakt aufgenommen werden.

  • Haut: Massagen, Einreibungen, Bäder, Wickel, Kompressen, Aromastreichungen, Handgelenks Roll-On
  • Atemwege: Duftlampe, Aromadiffusor, Raumspray, Inhalationsstift
  • Schleimhäute: Zäpfchen, Tampons, Gurgellösungen, Einspeicheln
  • Verdauungstrakt: Aroma-Wellnessdrink, Kapseln, Tropfen, Aroma-Küche

Warum können Düfte unser Herz berühren?

Bevor wir einen Duft bewusst wahrnehmen, hat er bereits unser Bewusstsein erreicht und dort gewirkt.
Das Zentralenervensystem liegt in unserer Riechschleimhaut offen, weswegen Duftreize unmittelbar ins Emotionszentrum (Limbisches System in unserem Gehirn) weitergeleitet werden. Dort verknüpfen wir Erinnerungen und Düfte, weshalb wir durch Wahrnehmung auch eines nur ähnlichen Duftstoffes wieder an das Erlebte erinnert werden.
Zum Beispiel: Babys erkennen ihre Mutter am Geruch und umgekehrt oder der Duft der Rose erinnert an den Rosengarten der Oma.

Was ist ein Hydrolat?

EIn Hydrolat entsteht als Nebenprodukt bei der Wasserdampfdestillation eines Pflanzenmaterials zur Gewinnung ätherischer Öle. Oft werden diese als Abfallprodukte behandelt und deren wunderbare Wirkung völlig unterschätzt. Die wasserlöslichen Stoffe des ätherischen Öls gehen bei der Destillation ebenso in das Hydrolat über. 
Z.B. Rosenhydrolat - kann wunderbar als Gesichtspflege verwendet werden.  

Fette Pflanzenöle 

Native Pflanzenöle- und fette werden aus den Nüssen, Samen, Kernen hergestellt und spielen in der Ernähurng eine sehr große Rolle. Sie können innerlich ( zur Nahrungsergänzung und zum Kochen) und äußerlich angewendet werden. Somit haben die fetten Pflanzenöle Auswirkungen auf unseren Hormonhaushalt, Cholesterinspiegel, den Hautzustand, unser Immunsystem und viele andere Prozesse im Körper! 

Welche  ätherischen Öle verwende ich?

Ich verwende 100% naturreine ätherische Öle, Hydrolate und fette Pflanzenöle von dem Österreichischen Qualitäts- und Familienunternehmen "Feeling". 
Seit 2020 bin ich auch Aromaberaterin und Vertriebspartnerin bei Feeling, weil ich von der  Firmenphilosophie sowie der Qualität ihrer Produkte vollkommen überzeugt bin! Gerne kannst du bei mir auch alle Produkte von Feeling bestellen !
Für nährere Informationen einfach auf den Button klicken.